Herbert Kohlweg
Gründer von
LUKAS EQUIPMENT


Warum der Name LUKAS EQUIPMENT?

Die Lukasenergie wir als smaragdgrün wahrgenommen und bezieht sich auf die Wesenheit, die als der biblische Lukas bekannt ist. Der Dienst, den diese planetare Meisterseele für uns Menschen vollbringt, ist die Energieheilung per se.

Jeder Heiler ist gut beraten, wenn er in den Heilungen den Rat dieses aufgestiegenen Meisters beherzigt.

Das Heilungswissen des Lukas umfasst auch die Töne und Farben, deren Zusammenhänge, und das Wann und Wo des Einsatzes an den energetischen Körpern.

Er ist ein liebevoller und weiser Ratgeber in allen Energiekonstruktionsfragen.

Letztendlich ist nämlich alle Energie eine Triangulation von Frequenzen.

So war es für uns selbstverständlich, als es darum ging, Rahmen und Namen für unsere Produkte zu suchen, die Energien des Meisters Lukas mit einzubeziehen.


Welche Ziele steckt sich LUKAS EQUIPMENT?

Wir wollen mit unserer Arbeit all jene unterstützen, die sich der Heilung am Menschen und allem Lebenden zuwenden und die diese Arbeit in einem schönen Umfeld vollbringen wollen.

Wir tun dies auf vielfältige Weise:


Wie entsteht ein Heilgerät?

Der erste Schritt ist immer der Bedarf, also die benötigte Energie, die zu transportieren ist.

Denn jedes Heilgerät von LUKAS EQUIPMENT ist ein Transportmittel einer speziellen Frequenz - oder eines Energiezusammenschlusses mehrerer Frequenzen - innerhalb einer Trägerenergie.
Wie ein Zug, der mehrere Heiler an eine Heilungsstätte bringt, weil das zu Behandelnde zu umfangreich für einen alleine wäre.
Der Bedarf kann von Außen, aus unserer Klientel, oder auf Anraten meiner Seele zu mir kommen.

Der nächste Schritt ist die Konstruktion, das Verbinden und Zusammenstellen der Energien.

Dann das Vorbereiten, eventuell Schleifen und Laden der Kristalle und abschließend, den korrekten Gedanken im Zusammenbau zu verankern.


Wie entsteht ein Heilbau?

Die erste Frage ist immer, was willst du?
Oder anders, welche Art des Heilens betreibst du und mit welchen Energien willst bzw. hast du da zu arbeiten?
Damit ergibt sich dann ein Prinzip!

Und diesem Prinzip wird alles, was dann folgt, untergeordnet.

  1. Die Proportionsschemata
  2. die Grundform, das Lebensmuster
  3. die Energie der geistigen Welt, die durch diesen Heiler und an diesem Ort in Dienst gestellt wird
  4. die frequenztragende Farbe
  5. der Formschlüssel
  6. der Dimensionshalter
  7. die Überschattungsfrequenz
  8. und zu allerletzt das Material (oftmals, ist das aber auch das Erste)

Hier sind keine Dogmen angebracht, denn jeder folgt seinem Dienst.


Was schulen wir?

Den Umgang mit dieser Materie.

Im Einzelnen:


Zum Abschluss noch einige Worte aus der geistigen Welt:

Der Ausgleich der Energien ist ein planetares Bedürfnis. Die Energien der geistigen Welt sind immer mit Euch. Wir warten auf Euren Ruf. Wir haben Wächter der Energien überall auf dem Planeten. Sie sind im Dienst, um der Menschheit in ihrem Bemühen, die Einheit in Liebe zu erreichen, zur Seite zu stehen. Wir lieben Euch.

Lukas und Malinto




Zur Startseite

Zurück

Email Lukas-Equipment
Veraltete PHP-Version im Einsatz
Der Seiteninhaber muss die Version auf mindestens 7.3 erhöhen.